Meine Biografie: Geheime Geiselbefreiung - Die Entführungsindustrie (Die geheimen Tätigkeiten eines Bodyguards und Rückholers)

Verein bei treten

Mitmachen?

Im Long Chuan e.V. gibt es viele Möglichkeiten mitzumachen.

Wir bieten Kurse an, die für Anfängerinnen, als auch für Fortgeschrittene geeignet sind.

Wir beraten Sie gern!

Tel.: 0699/ 11059887

öDfS in Long Chuan

österreichischer Dachverband für Selbstverteidigung in Long Chuan (öDfS)

öDfS in Long Chuan Vereinsdaten

Zuständigkeit:

  • Bundespolizeidirektion Graz

  • Vereinsregister Nr.: ZVR-Zahl 977536000

  • Sitz: Graz

  • Zustelladresse: 8055 Graz, Gadollaweg 34

  • Entstehungsdatum: 19.04.2007

  • Vereinszweck: Gemeinnützig

  • Statuten auf Anfrage

Nebenstellen / Instructoren

Christian Fruth

Trainer für Leibnitz

Tel.: 0699/11059887

Auer von Welsbach-Weg 7

A-8430 Leibnitz 

Christian Fruth

 

Werdegang des Trainers und Erfinders Christian Fruth:

  • In jungen Jahren Kendo - dem japanischem Schwertkampf (Berlin)

  • Ab dem Alter von 20 Jahren Wing Tsun (Berlin)

  • Personenschützer Ausbildung Krav Maga in Israel

  • Nahkampf Ausbildung Israel

  • Dim Mak Ausbildung Hong Kong

  • Bodyguard in Brasilien

  • Derzeit Nahkampf Ausbildner

 

 

 

Philipp Loidl

Instructor für den Bezirk Weiz

Entstehungsgeschichte

Christian Fruth sammelte in jungen Jahren Kampfkunsterfahrung in Kendo, dem japanischen Schwertkampf.

Später folgte Wing Tsun, eine Selbstverteidigungskunst aus China.

Nach mehrjährigem Training von Wing Tsun bemerkte er, dass er mit Wing Tsun als alleinige Kampftechnik bald an gewissen Grenzen stösst.

Daraufhin absolvierte er eine Personenschützerausbildung mit der Kampftechnik Krav Maga, welche im Gegensatz zu Wing Tsun sich gänzlich auf Selbstverteidigung konzentriert.

Im Anschluss stand dann eine Nahkampfausbildung bei der Israelischen Armee auf dem Programm.

Als nächste Station kam Hong Kong.

Hier erlernte er zur Abrundung seiner Ausbildung Dim Mak Nervenpunkttechniken.

Mit seiner Gesammelten Erfahrung verschlug es ihn nach Brasilien, wo er längere Zeit als Bodyguard tätig war.

Aufgrund persönlicher Erfahrungen in dieser Zeit, wurde ihm schnell klar, dass nur die Kombination aus verschiedenen Kampfstilen einem das überleben auf der Strasse ermöglicht.

Er nahm nun sein gesammeltes Wissen, fing um einen höheren Wirkungsgrad zu erziehlen an, einzelne Technikelemente miteinander zu kombinieren und entwickelte daraus Long Chuan - Die Hand des Drachen.

Was ist Long Chuan

In erster Linie ist Long Chuan eine waffenlose Selbstverteidigungstechnik.

Der Verteidiger wehrt sich nur mit seinen Körpereigenen Hilfsmitteln gegen die unterschiedlichsten Angriffsarten.

Diese können sowohl von einem unbewaffneten, als auch bewaffneten Gegner oder gar auch von mehreren Gegnern ausgehen.

Ziel ist es, den oder die Angreifer im Rahmen der gesetzlichen Richtlinien und ohne ihm unnötigen Schaden zuzufügen,unter die eigene Kontrolle zu bringen oder ihn soweit kampfunfähig zu machen, dass keine weitere unmittelbare Gefahr von ihm ausgeht.

Long Chuan ist eine Verteidigungstechnik die gleichzeitig auch Angriff ist.

Es ist zuerst immer ein Reagieren und im weiterem Verlauf ein Agieren auf einen Angriff um somit den weiteren Verlauf des Kampfes für sich nutzbar zu machen.

Durch das Long Chuan Trainingssystem erlangt man eine umfassende Kenntnisse der Menschlichen Anatomie.

Insbesondere das Nervensystem, sowie die entsprechenden Druck-, Press- und Schlagtechniken und deren Auswirkungen.

Nervendrucktechniken können den Angreifer in seiner Motorik stark einschränken, Körperteile lähmen und blockieren, ihn aber auch ernsthaft verletzen.

Damit lässt sich eine Verteidigung optimieren, und kann dem Angriff genau angepasst werden.

Jeder übende kann dadurch seine individuelle Selbstverteidigungstechnik,passend zu Körpergröße, Gelenkigkeit und Bewegungsstil erlernen.

Long Chuan ermöglicht somit eine effiziente Selbstverteidigung in verschiedenen Bereichen des Lebens wie z.B. bei einem überfall auf offener Strasse,bei verschiedenen Tätlichkeitsübergriffen bis hin zu einer versuchten Vergewaltigung.

 

Long Chuan wurde 2006 im Projekt "Ich bin stark - ich bin sicher - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für ältere Frauen", welches von der GEFAS veranstaltet und erfolgreich umgesetzt wurde.
EU Projekt "Ich bin stark - ich bin sicher" - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für ältere Frauen.
Partner:
Athena - Tschechische Republik
Anton Trstenjak Institut - Slowenien EURAG - Europa
Stark & sicher - so selbstverständlich wie lesen und schreiben.
Damit möglichst viele ältere Frauen sich stark & sicher fühlen können, entwickeln wir ein
P O W E R T RAI N I N G
zur Selbstverteidigung & Selbstbehauptung älterer Frauen.
Ziel des Projektes ist es möglichst vielen älteren Frauen das Gefühl zu geben, dass sie ohne Angst und Körperkraft sicher und stark zu ihrem eigenen Schutz handeln können.

Weitere Beiträge...

  1. Long Chuan
Joomla templates by a4joomla